Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Univ.-Prof. i.R. DDr. Walter Schaupp

Universitätsprofessor im Ruhestand

geb. 1954 in Kirchberg/Wagram, Niederösterreich.

 

Studium der Medizin in Innsbruck und Wien mit anschließender einjähriger Tätigkeit als Turnusarzt am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz, Oberösterreich.

 

Studium der katholischen Theologie in Wien und in Rom mit Lizentiat in dogmatischer Theologie - anschließend Priesterweihe (Erzdiözese Wien) und mehrjährige Tätigkeit als Seelsorger für Theologiestudierende in Wien.

 

1993 Promotion in Moraltheologie an der Universität Wien über Ethik der medizinischen Forschung am Menschen (Helsinki-Deklaration des Weltärztebunds); siebenjährige Lehrtätigkeit im Fach Moraltheologie an der Religionspädagogischen Akademie der Erzdiözese Wien; Referententätigkeit für die Wiener Ärztekammer.

 

1998-2003 Assistent am Arbeitsbereich für Moraltheologie an der Universität Freiburg im Breisgau - 2002 Habilitation zum Spannungsverhältnis von Gerechtem und Gutem ausgehend vom Denken des kanadischen Sozialphilosophen Charles Taylor.

 

2003 Berufung an den Lehrstuhl für Moraltheologie der Kath.-Theol. Fakultät der Karl Franzens Universität Graz; seither o. Univ.-Prof. für Moraltheologie in Graz.

 

Arbeitsschwerpunkte medizin- und bioethische Fragestellungen, Ethik des guten Lebens, Fragen christlicher Lebensform in einer pluralen Gesellschaft.

 

Mitglied des Ethikkomitees von Eurotransplant, der Ethikkommission und des Ethikkomitees am LKH-Univ. Klinikum Graz, der Bioethikkmmission im Bundeskanzleramt, der Provinzethikkommission der Barmherzigen Brüder Österreich; Lehrtätigkeit im Rahmen des Ethik-Curriculum an der Medizin Universität Graz.

Kontakt

Institut für Moraltheologie
UZT, Heinrichstrasse 78b, 8010 Graz
Univ.-Prof. i.R. DDr. Walter Schaupp Telefon:+43 (0)316 380 - 6121

Sprechstunde:
Dienstag: 10.00 - 11.00 Uhr (bitte um Voranmeldung bei Fr. Flori)


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.